Kreistag Bergstrasse will „Neue Wege“ fortführen / Kritik von Andere Wege

18. Dezember 2009  | 
Vom Modell zur Norm
Neue Wege: Kreis Bergstraße will über 2010 hinaus mit
dem Eigenbetrieb Neue Wege
Langzeitarbeitslose betreuen
  
mehr dazu:
http://www.echo-online.de/suedhessen/bergstrasse/kreis/art1145,494618


19. Dezember 2009  | 
Kein Kunde, sondern ein Abhängiger
Hartz IV: Bergsträßer Initiative Andere Wege
stellt das Konzept in Frage
- Vorwürfe an die ,,Armutsindustrie"

http://www.echo-online.de/suedhessen/bergstrasse/kreis/art1145,499361


fachtagung armutsintiativen:
Im Januar gibt es eine Fachtagung
und Ideenbörse der Liga der freien Wohlfahrtspflege
Thema: Ergänzende Armutsinitiativen und was diese bewirken.
27. Januar 2010, 16:00 bis 20:00 Uhr,
Paul-Schnitzer-Saal, Museumszentrum,
Nibelungenstr. 35, Lorsch
Die Fachtagung soll einen Beitrag dazu leisten, 
wie diese Dienste sozial- und fachpolitisch 
im Kreis Bergstraße  einzuordnen sind. 
Es geht um die Frage, wie das ehrenamtliche Engagement 
vor dem Hintergrund der unzureichenden Grundsicherung 
durch den Staat beziehungsweise den zunehmend prekären 
Lebensverhältnissen zu bewerten ist. In einer Infobörse 
besteht die Möglichkeit, über den Tellerrand zu blicken 
und andere Initiativen kennenzulernen.
Einzelheiten als pdf: mehr zur veranstaltung

aktuelle Arbeitsmarktdaten
der Bundesagentur für Arbeit :
http://www.pub.arbeitsagentur.de/hst/services/statistik/interim/index.shtml

die sogenannten SGB II - Kennzahlen finden Sie unter :
http://www.pub.arbeitsagentur.de/hst/services/statistik/interim/analytik/kennzahlensgbii/archiv/200907/daten.shtml
Dieser Beitrag wurde unter 1 Euro Jobs, andere wege, erg. armutsinitiativen, jobcenter, neue wege, Neuorganisation von Hartz IV, optionskommunen veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.