Kein Strom ( nachdruck von andere wege)

Dem Bergsträßer Anzeiger (BA) war heute zu entnehmen, dass einer Familie in Rimbach der Strom abgestellt wurde. Die von Hartz IV lebende Familie war mit den Stromrechnungen im Rückstand, hatte alle ausstehenden Beträge dann doch noch pünktlich überweisen können, sollte aber zusätzlich eine Wiederanschlussgebühr in Höhe von 147,72 Euro zahlen, wofür das Geld nicht mehr reichte.

Nun wollte es sich der BA mit einem fetten Anzeigenkunden wohl nicht verderben, weshalb er den Namen des Stromanbieter nicht nannte. Es war das Darmstädter Unternehmen entega, das seit Monaten mit aggressiver Werbung den Energiemarkt an der Bergstraße übernehmen will. Wer seiner Meinung über die Stromabstellung Ausdruck verleihen möchte erreicht die entega unter der Mailadresse kundenservice@entega.de und unter der kostenfreien Telefonnummer 0800 7800777.

PS: Die Rimbacher Familie hat inzwischen wieder Strom, weil die Gebühr von freundlichen Spendern bezahlt wurde.

quelle: andere wege

Dieser Beitrag wurde unter entega, hartz_IV_etc veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.