SWR2 Forum: Erstaunlich reibungslos / Judendeportation nach Gurs vor 70 Jahren

Die Deportation der badischen, pfälzischen und saarländischen Juden vor 70 Jahren / audio on demand: SWR2

Es diskutieren:
Prof. Dr. Peter Longerich, Historiker, Royal Holloway College, London
Prof. Dr. Johannes Paulmann, Historiker, Universität Mannheim
Prof. Dr. Peter Steinbach, Historiker, Universität Mannheim, Wissenschaftlicher Leiter der Gedenkstätte Deutscher Widerstand, Berlin
Gesprächsleitung: Eggert Blum

 Zug nach Gurs – die Deportation der Juden aus dem Südwesten

Sendung am Montag, 01.11.2010, 19.15 – 19.45 Uhr ///  swr tv

„Ich habe zwei Jahre 24 Stunden am Tag Hunger gehabt“, erzählt der 82-jährige Paul Niedermann. Vor 70 Jahren, am 22. Oktober 1940, wurden er und rund 6.500 Juden aus Baden-Württemberg, Rheinland-Pfalz und dem Saarland von den Nazis nach Gurs deportiert.
Drei Tage waren der damals zwölfjährige mit seinen Eltern und Großeltern unterwegs in ein Internierungslager vor den Pyrenäen nahe der spanischen Grenze. Gurs – das war die „Vorhölle zu Auschwitz“, erfahren vier Jugendliche des Stadtjugendausschusses Karlsruhe. Sie sind Anfang April mit dem Zug nach Gurs gefahren, auf den Spuren der Deportationen vor 70 Jahren. SWR-Redakteur Gerd Böhmer hat die Jugendlichen begleitet und mit Zeitzeugen gesprochen.

siehe auch wikipedia_camp_de_gurs / ähnliche  posts auf diesem blog: https://ffduseh.wordpress.com/category/erinnerung-wachhalten/feed/siehe auch seite der stadt karlsruhe  

 

Werbeanzeigen
Dieser Beitrag wurde unter camp de gurs, erinnerung wachhalten veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.