Bücher zum Islam und zum christlich islamischen Dialog

In den letzten Tagen und Wochen genoss das Thema Integration bzw. das angebliche Misslingen von Integration eine überbordende  Publizität ( Stichwort Sarazzin, Stichwort: Multikulti ist gescheitert). Wir meinen, die Debatte sollte wieder auf ein Normalmass heruntergefahren werden und in ein ruhigeres Fahrwasser geführt werden. Das Zusammenleben von Deutschen und Nichtdeutschen, von Christen, Muslimen, Juden, Hindus, Agnostikern, Atheisten und wem auch immer in diesem Land erfolgt viel tausend- bzw. millionenfach relativ geräuschlos und unaufgeregt, jedenfalls, was die persönliche und private Ebene betrifft.  Unser Vorschlag: Mehr miteinander reden als übereinander reden. Sich mehr informieren, weniger polemisieren. 

Für denjenigen oder diejenige, die mehr zum Thema Islam bzw. zum interreligiösen Dialog lesen möchten, haben wir eine Reihe von Buchtiteln und Buchbeschreibungen hier abgedruckt. Es wird Winter und vielleicht hat der eine und der andere dann auch mehr Zeit zum Lesen. 

Die Texte haben wir übrigens gefunden bei:     http://wormsverlag.wordpress.com/2010/10/19/interkulturelle-buchneuheiten-liste-1/

die Bücher:

William Stoddart: Christen und Muslime – Was sie übereinander sagen

 ISBN 978-3-92934547-6

134 S., Pb., Verlag Hans Jürgen Maurer 2010 16,90 EUR

Der islamische Terrorismus hat dazu geführt, dass viele Menschen – auch angesehene Persönlichkeiten – den Schluss gezogen haben, der Islam sei eine Religion der Gewalt und als solche der Erzfeind des Christentums und der westlichen Lebensart. Das ist verständlich, doch ganz so einfach ist die Sache nicht. Dieses Buch liefert erforderliche historische Grundlagen zu dieser Frage und beweist anhand einer Fülle von Beispielen, dass über die Jahrhunderte hinweg immer wieder freundschaftliche und fruchtbare Beziehungen zwischen Christen und Muslimen bestanden haben. Was ist falsch gelaufen? Ist es möglich, diesen Geist, der einmal vielerorts wehte, ganz oder auch nur teilweise neu zu beleben? Die Beispiele, die dieses Buch anführt, lassen dies mehr erscheinen als nur eine fromme Hoffnung. Zitate und inspirierende Anekdoten aus alten und jüngeren Quellen zusammengetragen. Ein Plädoyer für die Orthodoxie in ihrem ursprünglichen Wortlaut. Einblick in die historischen Grundlagen des interreligiösen Dialogs.

Quellen der Menschlichkeit. Bibel und Koran – von Christen und Muslimen gedeutet

320 S., Kösel 2010 19,95 EUR

Bibel und Koran – eine christlich-islamische Einführung. Bibel und Koran erzählen davon, wie Menschen miteinander umgehen können. Sie geben unserem Leben eine Richtung: Sie ermutigen, jeden Menschen auf die ihm eigene unverlierbare Menschlichkeit hin anzusprechen. Christliche und muslimische Autorinnen und Autoren heben in diesem einzigartigen Begegnungsbuch gemeinsam den großen Schatz ihrer heiligen Schriften.

Heilig – Tabu. Christen und Muslime wagen Begegnungen

368 S., Matthias-Grünewald 2009 24,90 EUR

In welcher Form lässt sich Glaube in einem multireligiösen Kontext öffentlich leben? Wie ist es möglich, dass Muslime und Christen ihre Religion nicht nur nebeneinander oder gegeneinander, sondern – mit Respekt für die Unterschiede – auch miteinander leben können? Die Frage nach einer interreligiösen Begegnungskultur ist keine Frage für Experten: Sie hat ihren Ort im Alltag der Menschen. // Der Band beleuchtet Chancen und Grenzen vom »Wagnis Begegnung« zwischen Muslimen und Christen. Am Beispiel konkreter
Erfahrungen soll diesen Fragen nach dem Verbindenden und Trennenden, dem Heiligen und den Tabus nachgegangen und Aufmerksamkeiten für einen Dialog des Handelns entwickelt werden.

Martin Lohmann: Perlenschnur und Rosenkranz. Wenn Christen und Muslime gemeinsam Zukunft machen

139 S., Patris 2009 8,90 EUR

Das begonnene Jahrhundert wird das Jahrhundert der Begegnung von Christen und Muslimen sein. Und es wird zu einem neuen Miteinander von Glaube und Vernunft führen. Oder aber zu einem schrecklichen Gegeneinander. Papst Benedikt sucht jedenfalls den Dialog. Denn hinter manchem schnellen Austausch tradierter Bilder und Vorstellungen schlummert ein unglaubliches Potenzial für eine Welt, die mehr und mehr auf den Segen durch die Weltreligionen angewiesen sein wird. Die Befreiung zur Freiheit von Glaube und Vernunft ist nicht nur möglich. Sie ist auch nötig. Lohmann ist bekannt für seine mutigen Analysen und seine erfrischend flotte Feder. In diesem Buch zeigt er, worauf es jetzt ankommt – und beschreibt, was nicht nur Christen und Muslime wissen wollen.

Miteinander 2011 Interreligiöser Kalender Juden – Christen – Muslime

Luther-Verlag 2010 9,90 EUR

Der erste diesjährige Kalender hatte nur eine Auflage von 2000 Stück und wurde auch komplett ausverkauft. Der Verlag möchte mit diesem Kalender Türöffner sein, damit Nachbarn unterschiedlicher Bekenntnisse mit einander ins Gespräch kommen. Der Kalender für 2011 erscheint im September – aufgrund der geringen Auflage bitte schon jetzt vorbestellen.

Emilio Platti ; Christen und Muslime: Freunde oder Feinde?

300 S., Herder 2010 19,95 EUR

Jörg Schmid u.a.: Nahe ist dir das Wort. Schriftauslegung im Christentum und Islam

280 S., Pustet 2010 19,90 EUR

Bibel und Koran sind in einem kulturellen Umfeld entstanden, das heute vielen Menschen fremd ist. Gleichzeitig erheben beide den Anspruch, eine universal gültige Lebensorientierung zu bieten. Trotz des unterschiedlichen theologischen Stellenwerts von Koran und Bibel steht die Schriftauslegung der beiden Religionen vor vergleichbaren Aufgaben. Christliche und muslimische Wissenschaftler beschäftigen sich mit hermeneutischen Grundfragen, historischen Querverbindungen, feministischen Auslegungen und Deutungsmonopolen. Sie nehmen die Bibel als Verstehenshilfe des Korans und den Koran als eine Auslegung der Bibel in den Blick. In seiner Vielstimmigkeit steht der Band auch für die Pluralität der Schriftauslegung in beiden Religionen.

Jürgen Werbick u.a.: Verwundete Gewissheit. Strategien zum Umgang mit Verunsicherung in Islam und Christentum

203 S., Ferdinand Schöningh 2010 19,90 EUR

Das Gewaltpotential monotheistischer Religionen wird in unseren Tagen wie kaum ein anderes Thema diskutiert. Wie wirkt das Gefühl der Verunsicherung im eigenen Glauben und in der Begegnung mit dem Anderen?

Mathias Tanner u.a.: Streit um das Minarett. Zusammenleben in der religiös pluralistischen Gesellschaft

286 S., Theologischer Verlag Zürich 2009 26,00 EUR

Hans-Georg Ziebetz: Menschenrechte, Christentum und Islam

208 S., LIT 2010 19,90 EUR

Der Koran. In der Übersetzung von Friedrich Rückert

5., vollständig überarbeitete Auflage, Ergon 2010 44,00 EUR

Friedrich Rückerts Koran-Übersetzung entspringt einem poetischen Interesse am Orient. Was diese Übersetzung daher vor allen anderen auszeichnet, ist ihre Eleganz und die Kraft ihrer Sprache.

Saphir 5/6 – Lehrerkommentar zum Religionsbuch für junge Musliminnen und Muslime

256 S., Kösel 2009 26,95 EUR

Den Islam unterrichten. Der Lehrerkommentar zum Schulbuch Saphir 5/6 erleichtern den jungen Lehrkräften die Unterrichtsvorbereitung und ermöglicht eine lebendige und schülernahe Stundengestaltung. Saphir 5/6 – Lehrerkommentar enthält fundierte Sachinformation zu den Themen des Schulbuchs, eine Fülle erprobter methodischer Anregungen und kopierfertige Arbeitsblätter. Mit Methodenregister. Lamya Kaddor ist Lehrerin für „Islamkunde“ in deutscher Sprache an einer Hauptschule in NRW. Sie ist eine der muslimischen SprecherInnen für das „Forum am Freitag“ auf der Homepage des ZDF. Rabeya Müller ist Leiterin des Instituts für interreligiöse Pädagogik.

Saphir 5/6. Religionsbuch für junge Musliminnen und Muslime

192 S., Kösel 2008 14,95 EUR

Die Zielgruppe sind neben dem Unterricht an Schulen Muslime, die in dritter und vierter Generation in Deutschland leben und in der Gesellschaft längst angekommen sind. Mit dem ersten Schulbuch für muslimische Kinder in Deutschland hat Kösel-Verlag, der nicht zu den „klassischen Schulbuchverlagen“ zählt, ein hervorragendes Buch auf den Markt gebracht.

Islam. Arena Bibliothek des Wissens

ISBN 978-3-401-06220-4 9.95 EUR

Eine wunderbare Einführung für Leser ab 12 Jahren, die das Gefühl haben, gar nicht zu verstehen, um was es eigentlich geht. Die Autoren führen kompakt und anschaulich in das Thema ein. Ein Grundlagenwissen für Schüler, aber genauso auch für Erwachsene.

Rauf Ceylan: Die Prediger des Islam. Imame – wer sie sind und was sie wirklich wollen

192 S., Herder 2010 12,95 EUR

Imame sind wichtige Schlüsselpersonen in der muslimischen Community. Ihre politische und religiöse Orientierung, ihre Machtposition in der Gemeinde wird in Zukunft die erfolgreiche Eingliederung der Muslime in die deutsche Gesellschaft wesentlich mit bestimmen. Der Sozial- und Religionswissenschaftler Rauf Ceylan geht dem Alltagsleben der Imame auf den Grund. Dem Verlag gelingt es mit diesem Buch mehr Fakten ins Spiel für den Dialog zu bringen und der verbreiteten Polemik Substanz entgegenzusetzen.

Thorsten Gerald Schneider: Islamfeindlichkeit – Wenn die Grenzen der Kritik verschwimmen

485 S., Verlag für Sozialwissenschaften 2009 39,90 EUR

„Islamkritik“ ist eines der Schlagworte unserer Zeit. Doch dahinter verstehen sich oftmals nur Ressentiments. Das Buch spürt jene geistigen Strömungen auf, die antiislamische Einstellungen in Deutschland fördern. Es dokumentiert Erscheinungsformen der Islamfeindlichkeit / Islamphobie und setzt sich kritisch mit ihnen auseinander. Dabei hilft es, die öffentlichen Diskussionen um Islamkritik zu verstehen und einzuordnen. Das Werk ist somit ein Appell an die Vernunft, hat aber auch dokumentarischen Charakter. Renommierte Autoren beleuchten verschiedene Aspekte vom europäischen Islamhass vergangener Jahrhunderte bis zur heutigen Hetze im Cyberspace. Ferner geht es um die Auseinandersetzung mit prominenten Protagonisten der „Islamkritik“ wie Henryk M. Broder, Ralph Giordano, Necla Kelek, Hans-Peter-Raddatz und anderen.

Aylin Korkmaz: Ich schrie um mein Leben. Ehrenmord mitten in Deutschland.

ISBN 978-3-7716-4425-3

Geb., 256 S., 30 Abb. Fackelträger Verlag 19,95 EUR

Der spektakulärste Ehrenmordfall in Deutschland. Die Autorin steht für Veranstaltungen zur Verfügung. Website mit Blog der Autorin und Kontaktmöglichkeit: http://www.ehrenmord-in-deutschland.de

quelle: http://wormsverlag.wordpress.com/2010/10/19/interkulturelle-buchneuheiten-liste-1/

andere bücher auf diesem blog: https://ffduseh.wordpress.com/category/bücher/feed/

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter bücher, bücherregal, christlich-islamischer-dialog, flucht*migration*multikulti, interreligöser dialog, islam gehört zu deutschland veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.