(K)eine Bühne für Thilo Sarrazin

Am 30. Juni 2011 planen die Wirtschaftsjunioren Rhein-Neckar im Mannheimer Rosengarten eine Veranstaltung in der Reihe „Klartext“. Dazu haben sie Thilo Sarrazin eingeladen.

Eine Intiative kritisiert dieses Vorhaben und sammelt dagegen Unterschriften im Netz, ausserdem soll eine Anzeige in der Lokalpresse geschaltet werden.

Der Aufruf der Intiative beginnt mit den Worten: Niemand will Herrn Sarrazin sein grundgesetzlich verbrieftes Recht auf freie Meinungsäußerung absprechen. Aber so wie wir in dieser von Migration geprägten Stadt eine gute Tradition gegen Rechts haben, sollten wir angesichts dieser Einladung auch Klartext sprechen. Mannheim hat sein Ziel in der Integrationspolitik mit „Toleranz bewahren und zusammen leben“ überschrieben. Integration ist Arbeit und Handausstrecken und findet täglich in den Vierteln Mannheims statt. Migranten bereichern maßgeblich Kultur und Wirtschaft nicht nur der Quadratestadt……………..mehr bei: http://www.openpetition.de/petition/online/keine-buehne-fuer-salonrassismus-in-mannheim


mehr zu srrazins thesen auf diesem blog unter: https://ffduseh.wordpress.com/2011/01/09/forscherteam-der-hu-uberpruft-die-thesen-thilo-sarrazins/


siehe auch unserern themenschwerpunkt: flucht migration,multikulti    https://ffduseh.wordpress.com/category/fluchtmigrationmultikulti/feed/


Dieser Beitrag wurde unter flucht*migration*multikulti, integration, migranten, migration, multikulti, sarrazin veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.