02.10.2011: Wie Im Himmel 17.30 h Saalbau Kino Heppenheim_Prejkt Sonntagskino : am siebten Tage sollst du ruhn …oder ins Kino gehn …

„Wie im Himmel“ – Schwedischer Spielfilm im Sonntagskino
 
„Wie im Himmel“ heißt der nächste Film, der in der Reihe „Sonntagskino“ im Heppenheimer Saalbau gezeigt wird. Der 125minütige Film des Regisseur Kay Polak gilt als der erfolgreichste schwedische Film aller Zeiten. Die Vorführung beginnt am kommenden Sonntag (2. Oktober) um 17.30 Uhr. „Vielleicht kommt man nicht als besserer Mensch aus der Vorstellung – zumindest aber mit dem Wunsch, sofort einem Chor beizutreten“, hatte epd-Film über „Wie im Himmel“ geschrieben.Die Handlung: Der berühmte Dirigent Daniel Dareus erleidet einen Kollaps und wird aus der steilen, internationalen Karrierebahn geworfen. Er kehrt in sein schwedisches Heimatdorf zurück und wird dort Leiter des ortsansässigen gemischten Kirchenchors. Bald schon erwecken Daniels gruppendynamische Proben, bei denen er ganzen Körpereinsatz fordert, das Misstrauen der konservativen Dorfgemeinschaft. Allein die Sänger sind begeistert, weil ihr tief sitzender Lebensfrust endlich ein Ventil findet. So ist das aufsehenerregende Erstarken des gemeinsamen Gesangs von einem Gefühl stetig wachsender Gefahr begleitet: Daniels Charisma provoziert den verbittert asketischen Pastor Stig Berggren, dem die neu erwachte Sinnlichkeit seiner Gattin Inger reichlich Angst einflößt. Daniels Freundschaft mit der blonden Lena führt bei den Proben zu Eifersüchteleien; und schließlich muss der Dirigent sich dem rabiaten Truckfahrer Conny stellen, dem gewalttätigen Ehemann seiner talentierten Solistin Gabriella. Als der Chor allen Widrigkeiten zum Trotz zu einem feierlichen Wettsingen in Salzburg antritt, geschieht das Unerwartete.

Mit feinem Witz schildert Kay Pollack die kleinen Macken und großen Sorgen seiner Protagonisten und zeigt, wie viel Lebensangst sich hinter starrsinnigem Puritanismus verbergen kann. Dazu noch einmal die epd-Film: „Wie im Himmel lässt die Utopie von der völkerverbindenden Kraft der Musik für einen Moment Wirklichkeit werden. Mit viel Liebe für seine Figuren erzählt Regisseur Kay Pollak eine Kinogeschichte, so schön, wie sie das Leben niemals schreiben kann.“

Das „Sonntags-Kino“ im Saalbau-Kino, Wilhelmstr. 38, Heppenheim ist eine gemeinsame Veranstaltungsreihe des Katholischen Bildungswerks und der Fachstelle Bildung des Evangelischen Dekanats.

Eintritt: fünf, ermäßigt vier Euro
Karten im Vorverkauf werktags: Haus der Kirche, Fachstelle Bildung und Erziehung,
Ludwigstr.13, Heppenheim, Tel. 06252/673332 sowie
Katholisches Bildungswerk Bergstraße/Odenwald
Ludwigstr. 2, Heppenheim, Tel. 06252/3353,
Karten sonntags: Saalbau-Kino, Wilhelmstr. 38, Heppenheim, Tel. 06252/2378

 

quelle: http://www.bergstrasse-evangelisch.de/aktuell/Aktuell%2011/aktuell11-166.html  

siehe auch: http://www.echo-online.de/region/bergstrasse/heppenheim/Sonntags-Kino;art1245,1622619

 

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter sonntagskino veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.