Kindergartenbeiträge für Eltern mit geringem Einkommen

Aus gegebenen Anlass ( die Stadt Heppenheim hat beschlossen, die Kindergartenbeiträge für die städtischen Einrichtungen zu erhöhen) weisen wir darauf hin, dass Eltern, die nur über geringes oder gar kein Einkommen verfügen, nach § 22, §90 SGB VIII in Verbindung mit § 82 SGB XII (ggf über die Kommune)  beim Kreisjugendamt beantragen können, dass die Kosten ganz oder teilweise übernommen werden.

Bezieher von Arbeitslosengeld II dürften regelmässig einen Anspruch haben ( so auch Jäger / Thome, Leitfaden ALG II / Sozialhilfe, Ausgabe 2010 / 2011, Seite 198) .

Die Telefonnummern der entsprechenden Fachabteilung der Stadt Heppenheim finden Sie unter:

http://www.heppenheim.de/Soziales.324.0.html?&L=dwwfrzcs

Auf der Internetseite des Landratsamts finden Sie auch ein Antragsformular:

http://www.kreis-bergstrasse.de/verwaltung/formulare/formular.php?id=104&menuid=38&topmenu=6

Die noch nicht geänderte Kindergartenbeitragssatzung der Stadt Heppenheim finden Sie unter:

http://www.heppenheim.de/Satzungen.20.0.html

Die online Broschüre kinderfreundliches Heppenheimu.a.  mit Querverweisen auf Kindertagesstätten kirchlicher und freier Träger finden sie unter :     http://www.heppenheim.de/Infobroschueren.117.0.html

—————————————————————————————————————————————————————-

mehr zum thema Beiträge auch unter : http://kindergartenrecht.rechtsanwalt-zoller.de/kostenuebernahme-kindergarten.html

 

 

 

 

 

Dieser Beitrag wurde unter kindergartenbeiträge veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.