Für ein Miteinander der Generationen

Gemeinsamer Spielenachmittag für Jung und Alt künftig in der Bruchseeresidenz

 
HEPPENHEIM. 

Auskunft erteilen Hellmut Rüstow unter Telefon 06252 789979 und der Schülerhort Arche Noach.


Der Spielenachmittag, den der Schülerhort Arche Noach und Förderverein für Demokratie und soziales Engagement Heppenheim organisiert, ist künftig an jedem dritten Donnerstag des Monats in der Bruchseeresidenz, Hüttenfelder Straße 5, Heppenheim, ab 15.30 Uhr, erstmals am 19. April.
Schon im alten Griechenland wusste man Gesellschaftsspiele zu schätzen, heißt es in einer Pressemitteilung. Spiele dienten auch dort zum Zeitvertreib und zur besseren Integration von Personen oder Personengruppen. Die Kinder des Horts treffen eine erste Auswahl an Spielen. Welche Spiele die Teilnehmer aus den Kategorien Brettspiele, Kartenspiele, Schreibspiele, Ratespiele, Geschicklichkeitsspiele und Denkspiele einbringen, ist vollkommen offen.
Gesellschaftsspiele eignen sich, selbst heterogene Gruppen zusammenwachsen zu lassen, da beim Spielen Barrieren schnell abgebaut werden können. Die Erfahrung hat gezeigt, dass es nur wenig Hemmschwellen zwischen jungen und alten Menschen gibt. Die Veranstalter hoffen, dass das Projekt dazu beiträgt, auch die Vorurteile anderer Menschen schnell abzubauen. Eingeladen sind neben den Bewohner der Bruchseeresidenz und den Kindern des Horts und deren Eltern auch Interessenten aus der Nachbarschaft.

(aus : echo online)

____________________________________________________________________________________________

Kindergarten und Altenheim unter einem Dach

Hamburg – Farmsen

Im Neubau von PFLEGEN & WOHNEN FARMSEN befindet sich in eigenen Räumen die Kita FARMSEN, in der 156 Kinder im Alter von acht Wochen bis sechs Jahren betreut werden. Träger ist der WABE e.V.

Ein Begegnungsraum, der sowohl von der Kita als auch von der Pflegeeinrichtung aus direkt zugänglich ist, sowie eine gemeinsam genutze Außenfläche, sind räumlicher Mittelpunkt des Konzeptes „Jung und Alt“, dessen Grundlage regelmäßige, gemeinsam geplante Veranstaltungen sind. Ziel ist es, Gemeinsamkeiten und Interessen bei Jung und Alt zu fördern, ohne sie zu überfordern. Die gemeinsamen Aktivitäten (z.B. Backen und Kochen, Obst- und Gemüseanbau) sollen das voneinander Lernen und das gegenseitige Inspirieren von Jung und Alt unterstützen. Die jeweils eigenen Bedürfnisse der Kinder und Senioren werden berücksichtigt, so dass es jederzeit Ruhe- und Rückzugsmöglichkeiten gibt.

http://www.pflegenundwohnen.de/farmsen

siehe auch video :   http://www.zdf.de/ZDFmediathek/beitrag/video/1614704/Die-Kita-im-Altersheim#/beitrag/video/1614704/Die-Kita-im-Altersheim

 

 

 

Werbeanzeigen
Dieser Beitrag wurde unter miteinander der generationen abgelegt und mit , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.