Beschneidung von Jungen II _ gesetzliche Regelung angestrebt

NACHRICHTEN
Montag, 16. Juli 2012 10:00 Uhr
Justizministerin: gesetzliche Regelung zu religiösen Beschneidung wird dauern

Bundesjustizministerin Leutheusser-Schnarrenberger hat deutlich gemacht, dass eine gesetzliche Regelung zu religiösen Beschneidungen Zeit braucht. Die FDP-Politikerin sagte im Bayerischen Rundfunk, derzeit werde eine gesetzliche Klarstellung im Familienrecht, beim Sorgerecht und im Patientenrechtgesetz geprüft. Dies sei aber nicht so einfach. Frau Leutheusser-Schnarrenberger bezeichnete das umstrittene Kölner Urteil als Einzelfall-Entscheidung. Man sollte jetzt nicht so tun, als hätte dieser Richterspruch weitgehende Bindungswirkung. Das Kölner Landgericht hatte die Beschneidung eines muslimischen Jungen als Körperverletzung gewertet.

quelle: http://www.dradio.de/nachrichten/201207161000/9

____________________________________________________________________________________________________________________

aus einem artikel von echo online (16.7.2012):

Der Geschäftsführer der Jüdischen Gemeinde in Darmstadt, Daniel Neumann erklart, das Urteil des des LG Köln sei für andere Gerichte zwar nicht bindend aber die Richtungsweisung sei eine Katastrophe.

Die Beschneidung werde seit Bestehen unserer Religion ausgeführt“, erklärt Fuat Kurt, Orts- und Landesvorsitzender der türkisch-islamischen Ditib-Gemeinde. Das Urteil des Kölner Gerichts sei ein Eingriff in die Rechte der Muslime und daher für uns nicht zu akzeptieren.

Sowohl Fuat Kurt als auch Daniel Neumann begrüßten die überparteiliche Initiative im Bundestag, eine klare Rechtsgrundlage für religiös begründete Beschneidungen in Deutschland zu schaffen.

Darauf setzten im Prinzip auch Kinderärzte, für die das Kölner Urteil zahlreiche juristische Fragen aufwirft. Gleichwohl mahnt der Darmstädter Mediziner Markus Landzettel: „Man sollte sich die Zeit nehmen für eine Diskussion – und nicht mit heißer Nadel ein Gesetz stricken, bei dem das Kindeswohl hinten runterfällt………….

mehr bei: http://www.echo-online.de/region/darmstadt/Juden-und-Muslime-in-Darmstadt-Fuer-uns-eine-Katastrophe;art1231,3064639

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Beschneidung von Jungen veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.