Heppenheim (Bergstraße), Lazarett für Kriegsgefangene 1941-1945

Die Heil- und Pflegeanstalt Heppenheim wurde  Ende des Jahres 1941 von der Wehrmacht beschlagnahmt und als Lazarett für ihre französischen, russischen und amerikanischen Kriegsgefangenen genutzt. Die Unterbringung und Versorgung der Gefangenen unterlag der „rassischen Weltanschauung“ der Nationalsozialisten. Die russischen Gefangenen hatten daher unter besonders schlechten Bedingungen zu leiden. 368 sowjetrussische Soldaten waren dort gestorben. Insgesamt starben 685 ausländische Kriegsgefangene in dem Lazarett. Am 27. März 1945 besetzten amerikanische Truppen die Stadt und die Anstalt.
quelle: LAGIS = Landesgeschichtliches Informationssystem Hessen
Медицинских и дома престарелых Heppenheim используется с конца 1941 года вермахт, учреждения конфисковали под госпиталь для военнопленных. На 27 Март 1945 американские войска заняли город и учреждения. Они использовали это сейчас для размещения своих французских, русских и американских военнопленных.Жилья и ухода за заключенными уступил „расовой идеологии“ нацизма.Россия заключенных, следовательно, страдают от крайне плохих условиях. 368 советских солдат умерли там. В общей сложности 685 иностранных военнопленных умерли в больнице. На 27 Март 1945 американские войска заняли город и учреждения.  (1)
Bilder über die Befreiung durch amerikanische Soldaten im März 1945 finden Sie in der Deutschen Digitalen Bibliothek, aufgenommen von Reportern der US Militär-zeitungschrift Stars and Stripes 
 
Wilhelm Metzendorf  schreibt über das Lager in seinem Buch Geschichte und Geschicke der Heppenheimer Juden auf Seite 411 folgendes:
Nach 1941 diente das Landeskrankenhaus zur Aufnahme vonzum größten Teil
russischen, meist tuberkulösen Kriegsgefangenen. Die Namen ihrer etwa 600
Toten enthält ein Memorbuch (Stadtarchiv H). Auch diese Toten , unter denen
sich keine Juden befinden, sind nicht Opfer von Vernichtungsaktionen………
 
(1)  Mit dem Lager und dem Soldatenfriedhof in Auerbach befaßt sich auch eine russische Internetseite/ -plattform.
 
a3da70afccabAuf der Seite findet man unter anderem eine Listen mit den
Namen aller russen, die im Lager verstorben sind , einen Auszug
aus der Liste finden Sie hier: Klicken Sie mit der linken Maustaste auf die Abbildung oder wechseln Sie direkt zur Seite     http://www.sgvavia.ru/forum/117-914-1
 
 
 
Über ein Massengrab auf dem Soldatenfriedhof in Bensheim Auerbach
 
In deutscher Kriegsgefangenschaft verhungert

Im nördlichen Teil des Friedhofs befindet sich ein Massengrab: 385 sowjetische Kriegsgefangene, die in der als Lazarett dienenden Heil- und Pflegeanstalt Heppenheim ums Leben kamen, haben hier ihre letzte Ruhe gefunden. Die hohe Sterblichkeit lässt sich auf eine teils umständebedingte, teils gezielte Vernachlässigung  der Ernährung und der medizinischen Versorgung dieser Menschen zurückführen.

quelle: http://www.volksbund.de/hessen/

……………………………………………………………………………………………………………………

Alfred Emig ,  Der Russenstein

Der Russenstein in der Grünanlage am Graben nahe beim Ehrenmal für die Russenstein_grossGefallenen von 1870/71 kündet davon, dass in Heppenheim Kriegsgefangene aus zahlreichen Ländern festgehalten und hier auch zu Tode gekommen sind. Auf dem Findling ist eine Bronzetafel mit folgender Inschrift angebracht:                           ” Zum Gedächtnis an die im Weltkrieg 1939-1945 und insbesondere in folge des Fliegerangriffs auf Darmstadt und Heppenheim verstorbenen Soldaten aus Rußland, Polen, Jugsolawien, Italien, Griechenland und Frankreich, die bis zur Umbettung           auf den großen Ehrenfriedhof in Auerbach im Jahre 1955 unweit von diesem Platze, ihre vorübergehende Ruhestätte gefunden haben”……..mehr zum Thema Kriegsgefangene bei  : Alfred Emig, in: Erika Hertl, Hrsg, Heppenheimer Geschichten Band 2 , 1997; Seite 15ff )

eigene Recherchen

Dokumente über Kriegsgefangene befinden sich unter anderem im hessischen Staatsarchiv in Darmstdt. Das Material lässt isch leicht erschliessen über das Findebuch  für das Kreisamt Heppenheim das auch im internet veröffentlicht ist, relevant sind in diesem Zusammenhang vor allem die Seiten 174 ff  (184 ff des pdf-Dokuments)

 
 
 
 
Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Lazarett für Kriegsgefangene in Heppenheim abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.