Gipfel „Inklusion – Die Zukunft der Bildung“

Die Deutsche UNESCO-Kommission richtet am 19. und 20. März 2014 den Gipfel „Inklusion – Die Zukunft der Bildung“ in Bonn aus. Er wird veranstaltet in Kooperation mit der Aktion Mensch, der Bertelsmann Stiftung, dem Bildungs- und Förderungswerk der GEW, dem Deutschen Institut für Menschenrechte, der Heidehof Stiftung, der Montag Stiftung Jugend und Gesellschaft und der Stadt Bonn und wird unterstützt durch das Bundesministerium für Arbeit und Soziales und die Stiftung Haus der Geschichte der Bundesrepublik Deutschland.

Die zweitägige Konferenz richtet sich an politisch Verantwortliche, Schulträger, Bildungsakteure, SchülerInnen, Studierende, Eltern, Lehrkräfte und Experten aus Wissenschaft und Verbänden.

Ziel ist es, eine Bestandsaufnahme der inklusiven Bildung in Deutschland zu erstellen, einen Erfahrungsaustausch zu initiieren und das Thema Inklusion in der Bildung zu stärken. Am Ende der Veranstaltung sollen eine Selbstverpflichtung der Teilnehmer und praktische Leitlinien für die weitere Umsetzung der inklusiven Bildung in Deutschland stehen.

Die Anmeldefrist für den Gipfel „Inklusion – Die Zukunft der Bildung“ endete am 15. Dezember 2013.

In Kooperation mit:

Veranstalterlogos

Website Aktion Mensch Website Bildungswerk GEW Website Heidehof-Stiftung Website Stadt Bonn Website Bertelsmann Stiftung Website Deutsches Institut für Menschenrechte Website Montag Stiftung Jugend und Gesellschaft

Unterstützt durch

Unterstuetzerlogos

Website Website
Werbeanzeigen
Dieser Beitrag wurde unter Inklusion, UNESCO veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.