Anders sein …Außenseiter in der Geschichte

»Anders sein. Außenseiter in der Geschichte« ist das Thema der aktuellen Ausschreibung des Geschichtswettbewerbs des Bundespräsidenten. Alle Kinder und Jugendlichen unter 21 Jahren sind eingeladen, vom 1. September 2014 zum 28. Februar 2015 auf historische Spurensuche zu gehen.

Was galt früher als »anders« und »normal«? Wie ging die Gesellschaft mit Außenseitern und Oppositionellen um? Wie haben sich Einstellungen und Verhaltensweisen im Lauf der Geschichte verändert? Diese Fragen werden die jungen Teilnehmer mit ihren Projekten anhand eines konkreten historischen Beispiels untersuchen. In seinem Aufruf betont Bundespräsident Joachim Gauck, dass der Mut zum Anderssein oft der Motor für gesellschaftlichen Fortschritt war: »Dass wir heute in einem pluralistischen, offenen und toleranten Land leben, ist in manchen Bereichen den Außenseitern von einst zu verdanken, ihrem Eigensinn, ihrer Kreativität und Hartnäckigkeit, oft auch ihrer Opferbereitschaft«.

Zum Wettbewerb ist das Magazin spurensuchen erschienen. Neben den offiziellen Ausschreibungsunterlagen enthält es zahlreiche Themenideen und Tipps zur Wettbewerbsteilnahme für Schüler und Lehrer. Methodische Arbeitshilfen bieten der Schülerleitfaden mit Erklärungen und Arbeitsblättern sowie das Praxishandbuch »Spurensucher«, das im August in einer vollständig aktualisierten Neuauflage erschienen ist.

quelle: koerber-stiftung.de

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Aussenseiter, Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.