DSE buchtipp: Yasar Kemal, Mehmed mein Falke

mehmed mein falkeVon jeder Ernte auf dem kargen Boden fordert der Aga zwei Drittel. Memed, der Bauernsohn, hat seinen Hass auf sich gezogen. Er wird zur Flucht in die Berge gezwungen. Aus dem schmächtigen, ängstlichen Knaben wird ein Räuber, Rebell und Rächer des Volkes. Auf ihn hoffen die Bauern, vor ihm verbarrikadieren sich die Grundherren in ihren Häusern.Im Kampf gegen den Aga hat Memed schließlich alles verloren: seine Mutter, seine Braut, den fruchtbaren Acker, den die Bauern ihm nach der Amnestie bereithalten. Aber von dem Tag an, an dem die Rache an Abdi Aga vollzogen ist, brennen die Bauern jedes Jahr die Disteln nieder, säen das Korn in die Asche und führen die Ernten in die eigenen Scheunen. Und bei dem Freudenfest vor dem Pflügen erscheint auf dem Berg, hinter dem Memed verschwunden ist, eine Feuerkugel. Yasar Kemal erhielt 1997 den Friedenspreis des Deutschen Buchhandels

quelle: unionsverlag

Yaşar Kemal (d. Kemal Sadık Gökçeli,[1] 1923; Hemite, Osmaniye – ö. 28 Şubat 2015), Kürt[2][3][4] kökenli Türk romancı, senaryo ve öykü yazarı. Türk edebiyatının en önde gelen yazarlarından biridir. İlk öykü kitabı Sarı Sıcak‚ta da yer alan Bebek öyküsü ile ilk romanı İnce Memed, Cumhuriyet‚te tefrika edildi. İnce Memed, yaklaşık kırk dile çevrilerek yayımlandı ve kitaplarının yurtdışındaki baskısı yüz kırktan fazladır.[1]

Yaşar Kemal pek çok yapıtında Anadolu’nun efsane ve masallarından yararlanmıştır. PEN Yazarlar Derneği üyesidir. Nobel Edebiyat Ödülü’ne aday gösterilen ilk Türk yazardır.[5]

28 Şubat 2015 tarihinde organ yetmezliği sebebiyle yoğun bakımda olduğu hastanede vefat etmiştir.[6] Cenazesi 2 Mart 2015 tarihinde düzenlenen törenin ardından Zincirlikuyu Mezarlığına defnedilmiştir.[7][8]

quelle:http://tr.wikipedia.org/wiki/Ya%C5%9Far_Kemal                                                      deutsch: http://de.wikipedia.org/wiki/Ya%C5%9Far_Kemal

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter bücher abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.