Nirgendwo erwünscht_Sinti und Roma in Deutschland und Europa_Veranstaltung 30.04.2015

sinti und roma veranstaltung

———————————————————–

Nirgendwo erwünschtDie Einwanderung von Roma gilt in Westeuropa als Problem, weil sie arm sind und weil eine Belastung des Wohlfahrtsstaats gefürchtet wird. Dabei werden regelmäßig die großen Unterschiede zwischen den Roma-Gruppen übersehen. Die politische Abwehr gegen sie greift alte antiziganistische Vorurteile auf und verstärkt diese. Die Bekämpfung des Rassismus denjenigen gegenüber, die zu uns kommen, weil sie auf der Flucht sind oder von ihrer Freizügigkeit Gebrauch machen, wird nicht ausreichend als politische Aufgabe anerkannt.

Dieser Band liefert sachliche Grundlagen für eine Diskussion über gesellschaftspolitische Aufgaben und politische Entscheidungen zur Verbesserung der Inklusion und Teilhabe von Roma in Deutschland. Max Matter gelingt es, die Brücke von der fachwissenschaftlichen Diskussion zum kommunalen Alltag zu schlagen: unentbehrlich für alle, die verantwortlich und korrekt informiert für Roma Politik machen wollen.

http://www.wochenschau-verlag.de/studium-wissenschaft/nirgendwo-erwuenscht.html

Das könnte Sie auch interessieren
Projekt mit Romajugendlichen im Kosovo

 

Bild | Dieser Beitrag wurde unter Sinti und Roma veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.