Piñeiro, C, Elena weiß Bescheid

Von den Lesern ausgezeichnet – LiBeraturpreis 2010 geht an Claudia Piñeiro.

Trotz wunderbarem sonnigem Herbstwetter war der Saal in der Christuskirche am Beethovenplatz überfüllt: Verleger, Übersetzer, Autoren und zahlreiche Leserinnen und Lesern fanden sich am ersten Oktobersonntag zur Verleihung des LiBeraturpreises 2010 ein. Viele wollten der Autorin persönlich gratulieren. Diese Nähe zwischen Schriftstellerin und Publikum ist für den LiBeraturpreis kennzeichnend. Schließlich ist es eine Auszeichnung, die von den Leserinnen und Lesern – und ausschließlich an Schriftstellerinnen – vergeben wird. Piñeiro schätzt den LiBeraturpreis daher als eine besondere Anerkennung.

Ausgezeichnet wurde Piñeiro für das Buch „Elena weiß Bescheid“.

„Das Buch ist eine intime Geschichte über eine schwierige Mutter/ Tochter-Beziehung“ sagt sie. Rita, die Tochter der Protagonistin Elena, wird tot in einem Glockenturm gefunden. Die Mutter macht sich nach dem Tod ihrer Tochter auf den beschwerlichen Weg zu Isabel. Sie hofft, von der Freundin ihrer Tochter mehr über Rita zu erfahren. Grundsätzlich geht es der Autorin in diesem Buch darum, etwas über die Beziehung von Frauen zu ihrem Körper und was mit dem Körper der Frauen veranstaltet wird, zu erzählen. „Elena weiß Bescheid“ ist für Piñeiro auch persönlich ein sehr wichtiger Roman. „Ich wollte die Leser durch dieses Buch zwingen, sich mit meiner Hauptfigur zu beschäftigen und durch sie Parkinson-Erkrankte anzusehen, im wahrsten Sinne“, so die Autorin. Denn bei Parkinson-Erkrankten mit ihren langsameren, zum Teil starren Bewegungen und dem möglichen Muskelzittern schauen die meisten lieber weg statt hin zu sehen, so Piñeiros Beobachtung. „Und ich bin dankbar, dass so viele dazu bereit waren“ so die Argentinierin. Denn in Argentinien verkaufte sich das Buch über 50.000 Mal; für ein Land mit 40 Millionen Einwohnern, von denen aber nur ein geringer Prozentsatz liest, ein großer Erfolg.

quelle und mehr: buchmesse blog

lies auch : berliner literaturkritik >>>>>>>>>>>> hr podcast zur preisverleihung und mehr
zum projekt reisetagebuch: buchmesse blog/ehrengast argentinien
evangelisches frankfurt zur preisverleihung //// wikipedia zu pineiro //// literatur aus dem gastland der buchmesse
Advertisements

Ihre Meinung interessiert uns

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s